"Brücken bauen" - Angebote für und mit geflüchteten Familien

Ein Projekt der Familienzentren „Die Brücke“ und „Kikiflo“ in Kooperation mit dem AWO-Refugium Rhinstraße

Das Projekt „Brücken bauen“ wurde im Oktober 2015 durch unsere Familienzentren „Kikiflo“ und „Die Brücke“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, geflüchteten Familien aus der Erstunterkunft „AWO-Refugium“ in Lichtenberg verschiedene Familienbildungsangebote zugänglich zu machen. Unsere Angebote sind insbesondere darauf ausgerichtet, Kontakt- und Begegnungsmöglichkeiten untereinander und mit BewohnInnen aus dem Wohnumfeld zu eröffnen, um Integration zu ermöglichen. In unseren vielfältigen Gruppen können geflüchtete Eltern mit ihren Kindern in einer angespannten Lebenssituation entspannte Momente erleben. Darüber hinaus bieten wir engagierten LichtenbergerInnen die Möglichkeit unsere neuen NachbarInnen beim gemeinsamen Kochen und Musizieren sowie im gegenseitigen Austausch kennenzulernen und sich ehrenamtlich im Projekt zu engagieren.

Beratung und Unterstützung

Neben der Unterstützung und Beratung durch unsere Mitarbeiterinnen in den angebotenen Gruppen besteht einmal wöchentlich die Gelegenheit, eine individuelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Eine Mitarbeiterin des Jugendmigrationsdienstes berät zu Themen wie Sprachkurse, Schul- und Ausbildung, Wohnungssuche sowie zu rechtlichen Fragen (Aufenthalts- und Sozialrecht).

Zusätzliche Angebote

Jahreszeitenabhängige Feste, gemeinsame Ausflüge in und um Berlin und ein Kinderferienprogramm werden in Kooperation mit den Mitarbeitern des AWO-Refugiums umgesetzt. Im Familienzentrum „Die Brücke“ initiieren wir regelmäßig Kontakt- und Begegnungsangebote für geflüchtete und einheimische Familien, wie z.B. gemeinsame Grillnachmittage. Darüber hinaus sind wir offen für die Realisierung weiterer Angebote durch ehrenamtliche HelferInnen.

Familienpaten

Wir vermitteln FamilienpatInnen an Flüchtlingsfamilien, um diesen den Start in der neuen Heimat zu erleichtern. Die PatInnen werden von uns fachlich beraten und begleitet. Unsere FamilienpatInnen kümmern sich ein bis zwei Mal die Woche um Kinder und ihre Eltern, spielen mit ihnen, unternehmen etwas gemeinsam und unterstützen sie bei auftretenden Fragen rund um das Leben in Deutschland. Das Land Berlin fördert mit dem Programm "Berliner Familienzentren" die sozialräumlich ausgerichtete Entwicklung von Familienzentren, so auch das Familienzentrum Kikiflo des Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V., um die Infrastruktur für Familien mit Kindern zu verbessern.

Kontakt

Ansprechpartnerin
Cordula Weigel

Familienzentrum Die Brücke
Gensinger Straße 58
10315 Berlin
Tel.:030 – 50018623
Fax:030 - 50018763

Email


Flyer

Gefördert von: